Die VKB sucht Delegierte für die Delegiertenversammlung PUBLICA

Mitglieder der Delegiertenversammlung interessieren sich dafür, was in der Pensionskasse PUBLICA geht, wie sie das Geld anlegt und sich um die künftige Rente kümmert. Delegierte werden jedes Jahr aus erster Hand über den Geschäftsgang der Pensionskasse informiert, können vom Management Auskunft verlangen und zu allen Belangen von PUBLICA Anträge stellen. Zudem wählen die Delegierten die Vertreter der Arbeitnehmer in die Kassenkommission und in die paritätischen Organe der Vorsorgewerke.

 

  1. Mitbestimmung der Angestellten bei der Führung der Pensionskasse

Pensionskassen sind sozialpartnerschaftlich geführte Unternehmungen. Das Gesetz über die berufliche Vorsorge schreibt vor, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer das Recht haben, in das oberste Organ der Vorsorgeeinrichtung die gleiche Anzahl von Vertretern zu entsenden. So ist auch die Kassenkommission PUBLICA – „der Verwaltungsrat unserer Pensionskasse“ – paritätisch zusammengesetzt.

Die Pensionskasse PUBLICA ist eine sogenannte Sammeleinrichtung, die aus verschiedenen Vorsorgewerken besteht. Das Vorsorgewerk Bund (Bundesverwaltung) und das Vorsorgewerk ETH-Bereich sind die grössten unter ihnen. Die Vorsorgewerke verfügen über eigene, ebenfalls paritätisch zusammengesetzte Führungsorgane. So wird z.B. das Vorsorgewerk Bund vom paritätischen Organ des Vorsorgewerkes Bund geführt.

  1. Wahl der Arbeitnehmervertretungen der Führungsorgane als Kernaufgabe

Die Delegiertenversammlung PUBLICA setzt sich aus 80 Arbeitnehmenden der angeschlossenen Arbeitgeber zusammen. Das Vorsorgewerk Bund stellt 60 Delegierte, das Vorsorgewerk ETH-Bereich (dezentrale Bundesverwaltung) deren 17.

Die Delegierten des Vorsorgewerkes Bund wählen 6 Mitglieder der Kassenkommission PUBLICA, jene der dezentralen Bundesverwaltung 1 Mitglied. Die 60 Delegierten des Vorsorgewerkes Bund wählen 6 Mitglieder des paritätischen Organs des Vorsorgewerkes Bund.

 

  1. Weitere Aufgaben der Delegiertenversammlung

Die Delegierten werden jährlich an einer Sitzung über den Geschäftsgang der Pensionskasse und über die Tätigkeit der Kassenkommission, insbesondere über die Anlagepolitik, informiert. Die Führungsorgane legen Rechenschaft ab. Delegierte können dabei Auskünfte verlangen und zu allen Belangen von PUBLICA Anträge stellen.

 

  1. Rechte von Delegierten

Die Delegierten haben Anspruch auf bezahlten Urlaub für ihre Sitzungen. Spesen (Reise, Verpflegung) sind durch den Arbeitgeber zu entschädigen. Ferner haben sie das Recht auf Aus- und Weiterbildung im Pensionskassenwesen.

 

 

  1. Anforderungen an Delegierte

Delegierte sind Angestellte, die sich für die Pensionskasse und deren Entwicklung interessieren. Sie bringen die Anliegen des Personals an die Pensionskasse in die Delegiertenversammlung ein.

Anmeldung

Interessierte Mitglieder der VKB sind gebeten, sich bis spätestens am 17. August persönlich bei einem Mitglied des Zentralvorstandes oder per E-Mail unter office@vkb-acc.ch zu melden.

Die Wahl der Delegiertenversammlung PUBLICA findet am 6. November ausschliesslich mittels E-Voting statt.