Generelle Erhöhung der Löhne im Jahre 2020 um 1 Prozent

Von generellen Lohnmassnahmen profitieren alle Angestellten. Zu diesen Massnahmen zählen der Teuerungsausgleich einerseits und reale Lohnerhöhungen anderseits. Der Teuerungsausgleich zielt darauf ab, den Lohn den gestiegenen Kosten der Lebenshaltung anzupassen. Er dient der Erhaltung der Kaufkraft der Löhne und orientiert sich am Landesindex der Konsumentenpreise.

Die Verbände des Bundespersonals, einschliesslich die VKB, haben sich mit Bundespräsident Ueli Maurer auf eine Lohnerhöhung von 1 Prozent geeinigt. Neben dem Ausgleich der Teuerung kommt das Personal, erstmals seit 2014, in den Genuss einer Reallohnerhöhung. Dieses Ergebnis muss noch von Bundesrat und Parlament bestätigt werden.

Für die Vereinigung der Kader des Bundes war es wichtig, dass der Vorsteher des Eidg. Finanzdepartements auf die Forderung nach einer generellen Lohnerhöhung von 100 Franken pro Monat für alle Angestellten nicht eingetreten ist. Sie hätte eine Abkehr von der prozentualen Erhöhung der Löhne hin zu einem fixen Betrag bedeutet.